Julia Klöckner diskutiert am Willigis-Gymnasium über Europa

Zum EU-Projekttag am 4. Mai 2018 an Schulen besuchte Julia Klöckner das Willigis Gymnasium in Mainz. Mit Schülern der Klassenstufen neun bis elf sprach sie über die Europäische Union.

"Ich freue mich, wie groß das Interesse an der Arbeit der Europäischen Union bei den Schülern ist und wie engagiert diskutiert wurde. Die EU bietet jungen Menschen viele Möglichkeiten, zum Beispiel das Erasmus-Programm. Es wurde von den jungen Menschen begeistert aufgenommen. Die große Zustimmung der jungen Generation zum Projekt Europa macht mir Mut. Die Fortsetzung der europäischen Einigung ist für die Zukunft der Jugendlichen entscheidend. Gerade die Gemeinsame Agrarpolitik ist immer integraler Bestandteil des europäischen Einigungsprozesses gewesen", so Julia Klöckner.

Hintergrund:
Den EU-Projekttag gibt es seit 2007. Bundeskanzlerin Angela Merkel initiierte den Tag, um junge Menschen für die Europäische Union zu interessieren. Seitdem besuchen Politikerinnen und Politiker im Mai bundesweit Schulen – von der Kanzlerin und Bundesministern bis hin zu Landes- oder Europa-Parlamentariern. Ziel war es, jungen Menschen die Bedeutung und die Arbeit der Europäischen Union näherzubringen und Lust auf eine Zukunft zu machen, die international und europäisch sein wird.