Starkes Bekenntnis von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Bundeswehr

Julia Klöckner gratuliert der neuen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zur Vereidigung.

"Gratulation an Annegret Kramp-Karrenbauer zu ihrer Vereidigung als Bundesverteidigungsministerin. Sie hat eine starke und engagierte Regierungserklärung gehalten und deutlich gemacht, dass sie hinter unseren Soldatinnen und Soldaten steht und die anstehenden Herausforderungen entschlossen angehen wird. Dabei machte sie deutlich, dass eine gute finanzielle Ausstattung der Bundeswehr unerlässlich ist. Für die Union ist klar: Die transatlantischen Beziehungen sind deutsche Priorität. Deutschland ist und bleibt ein verlässlicher Bündnispartner. Es ist deshalb richtig, dass die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Militärausgaben schrittweise auf das NATO-Ziel von zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes erhöhen will. Lücken bei der Ausstattung müssen geschlossen werden, damit unsere Bundeswehr einsatzbereit und handlungsfähig ist. 

Ich freue mich über ihre klare Aussagen darüber, dass die Bundeswehr ein Teil der Mitte unserer Gesellschaft ist. Hier sei kein Platz für Extremisten. Ihren Vorschlag öffentlicher Gelöbnisse vor dem Reichstag und in den Ländern begrüße ich. Die Bundeswehr muss sichtbarer werden, denn wir sind dankbar für den Dienst, den die Soldatinnen und Soldaten täglich leisten."

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.