CDU Rheinland-Pfalz beschließt Regierungsprogramm

Die rheinland-pfälzische CDU hat am Samstag ihr Regierungsprogramm für die Jahre 2021 bis 2026 verabschiedet. Es setzt starke Akzente bei Bildung, Gesundheit und Wirtschaft. Die CDU spricht sich in dem rund 50 Seiten starken Papier für „Vorfahrt für Familien“ und „gleiche Chancen für alle Kinder“ aus. Erstmals in der Parteigeschichte wird das Programm auf 14 Regionen in Rheinland-Pfalz heruntergebrochen. Am Ende wird es nicht eines, sondern 14 regionalisierte Programme geben. Der CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet sprach beim Programmausschuss ein Grußwort.

CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner: „Das Programm trägt den Titel Mutig. Möglich. Machen. Mutig: Wir wollen neue Ideen für unser Bundesland Rheinland-Pfalz mutig angehen. Bei Bildung, Gesundheit und Wirtschaft. Mit Maß und Mitte. Wir verstehen ökonomische und ökologische Herausforderungen dabei nicht als Widerspruch, sondern gehen diese gemeinsam an. Möglich: Wir wollen dabei immer den Blick für das Machbare behalten, Lösungen suchen. Dabei leitet uns das christliche Menschenbild, unsere Verantwortung für uns und unseren Nächsten, für die Schöpfung, für Tiere und Umwelt und für nachfolgende Generationen. Machen: Wir wollen unsere Ideen umsetzen, mit Bürgernähe in leistungsstarken Städten und Gemeinden. Wir sind stark im Team. Zusammen stehen wir für Wohlstand für alle. Mein Dank gilt an dieser Stelle den rund 100 Frauen und Männern, die an diesem Programm gearbeitet haben.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.